V

Verbrennungen

Homöopathie:
Arsen (1. Mittel) (Blasenbildung, Gangrän) (Bönninghausen gab die C200)

Cantharis (Blasenbildung, rechtzeitig gegeben verhindert es Blasenbildung, mindert den Schmerz)

Urtica Urens (bei mehr oberflächlichen Verbrennungen und statt der Blasenbildung eine rothlaufartige Anschwellung der Haut erscheint.

Causticum (nach Verbrennung an anderer Stelle Hautveränderungen)

Mundverbrennungen: Hamamelis, Causticum, Calendula, arsenicum album, je nach Modalitäten

[trennlinie]

Wichtiger rechtlicher Hinweis: Wie bereits schon erwähnt:

Die folgenden Informationen stellen nur eine Anregung zur Selbsthilfe dar. Sie ersetzen in keinem Falle die Rücksprache oder den Besuch und die Betreuung mit/bei Ihrem Behandler. Es kann keine Haftung übernommen werden. Auch kann keine Haftung für den Inhalt der verlinkten Homepages übernommen werden.

Einige der oben genannten Diagnose- und Therapiemethoden sind wissenschaftlich (noch?) nicht anerkannt. Sie werden teilweise von der Schulmedizin als nicht notwendig eingestuft, da beispielsweise die Schulmedizin die Existenz feinstofflicher Körper ablehnt bzw. nicht berücksichtigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.