A

Allergien

Prinzipiell toleriert ein gesunder Organismus viele Einflüsse.

Ob eine alleinige Allergiebehandlung sinnvoll ist oder eher die Konstitution eines Menschen verbessert werden soll, kann z.B. durch eine kinesiologische Testung ermittelt werden.

Als Allergiebehandlungsmethoden stehen z.B. die Akupunktur, das Sankt Moritzer Ausleitungsverfahren, die Allergiebeseitigungsmethode nach Jimmy Scott/Günter Dobler u.a.m. zur Verfügung.

[bild b=“280″]http://thomas-bezler.de/wp-content/uploads/2012/11/100_2639.jpg[/bild]

Manchmal ist es notwendig über einen bestimmten Zeitraum konsequent auf Milch und Milchprodukte oder auch auf Weizen zu verzichten. Ihr ganzheitlicher Behandler wird Ihnen mitteilen, ob und wie lange dies notwendig ist. Das Ziel sollte stets die Erhöhung der Toleranz darstellen ohne die Symptome zu unterdrücken.

Siehe auch unter Fruktoseintoleranz und Laktoseintoleranz

Ängste / Phobien

Ängste und Phobien können sehr gut mit Klopfakupunktur behandelt werden. Lassen Sie sich von einem Behandler in die Klopfakupunktur einweisen. Ich persönlich verwende die Mentalfeldtherapie nach Dr. Klinghardt (MFT), die Klopfakupressur nach Callahan, meist jedoch die Behandlung über Heilhypnose.

Augen

Viele Menschen anerkennen Augenbeschwerden als nichtwidergutzumachende Krankheiten. Dabei können mit Hilfe von Akupunktur, Akupressur, Ernährungsumstellung, Entgiftungskuren, Verbesserungen der Lichtverhältnisse, Beseitigung von Elektrosmog und Wirbelblockaden u.a. Wirkungen erzielt werden. Mittlerweile gibt es eine Auswahl von guten Büchern, Internetforen und Seminaren zum Thema Seh- und Augentraining.

Wie bei allen Organ-Erkrankungen sollten Sie auch bei den Augen die Organsprache beachten: Die Frage lautet: „Was oder wen kann ich nicht mehr sehen bzw. was möchte ich gerne zu Gesicht bekommen, bekomme dies aber nicht?“

[trennlinie]

Wichtiger rechtlicher Hinweis: Wie bereits schon erwähnt:

Die folgenden Informationen stellen nur eine Anregung zur Selbsthilfe dar. Sie ersetzen in keinem Falle die Rücksprache oder den Besuch und die Betreuung mit/bei Ihrem Behandler. Es kann keine Haftung übernommen werden. Auch kann keine Haftung für den Inhalt der verlinkten Homepages übernommen werden.

Einige der oben genannten Diagnose- und Therapiemethoden sind wissenschaftlich (noch?) nicht anerkannt. Sie werden teilweise von der Schulmedizin als nicht notwendig eingestuft, da beispielsweise die Schulmedizin die Existenz feinstofflicher Körper ablehnt bzw. nicht berücksichtigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.